Verein für Heimat und Kultur Kernen im Remstal




 
 



 

Glockenkelter

Foto: Jürgen Lieb

Vorstandswahlen und neue Satzung

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins für Heimat und Kultur Kernen im Remstal e.V. am 15. März 2019 wurden alle Mitglieder des Vorstandes und des Beirates einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als zusätzliche Beiräte wurden ebenfalls einstimmig Andreas Fitzel und Anita Lieb gewählt.

Zuvor hatte die Erste Vorsitzende Ute Heinle einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr gegeben. Unter anderem hatte der Heimatverein den Anstoß zur Bürgerbeteiligung zum Bauprojekt Hangweide gegeben. Auch die Vorbereitungen für die filmische Dokumentation zur Hangweide hat viel Zeit eingenommen. Sehr gut angekommen ist der Filmabend „Römer Zeitzeugen berichten“.

Im Anschluss wurde eine Satzungsänderung beschlossen, die u.a. die Betreuung des Museums unter der Yburg betrifft. Weiterhin wurde eine Datenschutzordnung verabschiedet.

Im laufenden Jahr werden wieder Historische Ortsführungen in Stetten und Rommelshausen durchgeführt. Zum Tag des offenen Denkmals und zum Internationalen Museumstag wird es Veranstaltungen mit Unterstützung durch den Verein geben. Im Rahmen der Remstalgartenschau findet eine Podiumsdiskussion und eine Fachtagung zum Thema Wein statt. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Das neugestaltete Museum unter der Yburg wird während der Remstalgartenschau an jedem Sonntag von 15 – 18 Uhr geöffnet sein. Einige Fotos hier!

7. April 2019, ab 5. Mai jeden Sonntag: Museum unter der Yburg geöffnet!
Hindenburgstr. 24, 15 - 18 Uhr


Dokumentation Hangweide

Im vergangenen Jahr haben wir mit Zeitzeugen gesprochen, die auf der Hangweide gelebt und gearbeitet haben. Außerdem ist geplant, einen Film über die Vergangenheit und den Status quo der Hangweide zu drehen, bevor die Bautätigkeiten für das neue Wohngebiet beginnen. Hierfür suchen wir noch interessierte Mitarbeiter!


Lebensraum Kernen

Im Jahr 2019 steht ein großes Projekt in Kernen an: Die Entwicklung der Hangweide ist ein zukunftsweisendes Projekt für die Gemeinde. Die neue Planung für 7,8 ha kann die Einwohnerzahl der Gemeinde um mehr als 10 % erhöhen.

Unsere derzeitigen Gedanken beschäftigen sich mit der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in Ortsentwicklungsprozessen. Wir wollen aufzeigen, was die Weiterentwicklung der Hangweide für die Gemeinde bedeutet. Welche Auswirkungen wird die neue Bebauung der Hangweide für uns alle haben?

Der Entwicklungsprozess der Hangweide geht uns an. Wir werden unsere Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr mit detaillierten Themen fortsetzen. Wollen auch Sie keinen Termin verpassen, dann schreiben Sie uns eine Email.


Damit Sie stets über unsere aktuelle Arbeit und alle Termine informiert sind, werden wir ab sofort einen regelmäßigen "Newsletter" erstellen. Dieser Newsletter soll unsere Mitglieder und alle an unserer Arbeit Interessierten über aktuelle Themen und unsere Projekte unterrichten. Sie erhalten künftig interessante Informationen und Bilder aus Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft unseres Heimatortes Kernen! Deshalb unsere Bitte, schicken Sie uns einfach eine Email an Heimatverein-Kernen@gmx.de mit dem Stichwort "Newsletter".


Gesucht: Historische Aufnahmen, u.a. vom Milchhäusle Rommelshausen

Um sich ein möglichst realistisches Bild von der Vergangenheit machen zu können, sind historische Fotos von unschätzbarem Wert. Viele dieser Fotos schlummern noch in Alben und Foto-Kisten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Fotos digital zu erfassen, zu archivieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihren historischen Ortsaufnahmen von Rommelshausen oder Stetten.

Bild: Gustav Käfer

Das Milchhäusle im Rommelshausen, ca. 1932. Bild: Gustav Käfer

Aus aktuellem Anlass suchen wir historische Aufnahmen des Milchhäusles oder dessen Umgebung. Gerne auch Fotos von der davor in der Waiblinger Straße installierten Milchannahme im Hause Schneider. Sie erhalten die Fotos nach der Digitalisierung unverzüglich wieder zurück.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf Facebook!